Projektbeispiel Assessment Center

Entwicklungsorientiertes AC auf Top Management Ebene

Branche: Handel, Tourismus
Zielgruppe: Management/Top Executive

Die Herausforderung:
Die Zukunft 
gestalten
Unser Kunde ist ein international tätiges Handelsunternehmen. Die Herausforderungen der Digitalisierung des Geschäftes sowie des sich verändernden Marktes bewegen Führungskräfte und Mitarbeiterinnen des Unternehmens. Für den Kunden wurde deutlich, dass sich durch diesen Wandel auch die Anforderungen an die Führungskräfte auf der obersten Managementebene deutlich weiterentwickeln. Der Kunde bat uns, vor diesem Hintergrund die bestehenden Prozesse zur Auswahl und Entwicklungsplanung von Potenzialträgern anzupassen und damit die Weiterentwicklung der Top Potenziale auf die entscheidenden Erfolgskriterien für das Unternehmen auszurichten.

Unser Lösungsweg:
Entwicklungsorientierte Diagnostik

Vorinterviews mit einigen Vorständen und Vertreterinnen der obersten Managementebene halfen uns und dem Auftraggeber, die zukünftig erfolgsentscheidenden Anforderungen an Führungskräfte greifbar zu machen. Dabei nutzten wir das vorhandene Anforderungsprofil und schärften die Kriterien, konnten aber auch kulturelle Besonderheiten des Unternehmens kennenlernen und verstehen.
Im nächsten Schritt sollte ein Development Center mit den identifizierten Kandidaten eine differenzierte Diskussion der Teilnehmerprofile erlauben und den Teilnehmerinnen die Möglichkeit geben, sich intensiv mit den Anforderungen und Herausforderungen einer nächsten Führungsebene zu beschäftigen. Außerdem sollte es darum gehen, die eigene Motivation für diesen Schritt zu hinterfragen.
Ein auf die Herausforderungen des Kontextes angepasstes „Day in a Life“-Konzept kombinierte eine strategische Aufgabe, eine Gesprächssimulation sowie ein Interview. Zudem unterstützten wir den Reflexionsprozess der Teilnehmer mit einem Entwicklungshandbuch, das im Rahmen des DC oder auch im Anschluss bearbeitet werden konnte. Führungskräfte aus der oberen Managementebene unterstützten die Development Center in einer Beobachterrolle und gaben ihr Feedback. Im Anschluss an das DC erhielten Teilnehmerinnen ein differenziertes Feedback mit Blick auf die Erfolgskriterien.
Im nächsten Schritt wurden im persönlichen Gespräch Ideen für Weiterentwicklung der Teilnehmer gemeinsam mit Vorgesetzten, Vertreterinnen von HR sowie uns als Moderatoren konkretisiert.

Wirkung:
Diagnostisch fundierter Auswahlprozess
nachhaltig entwicklungsorientiert
Die wertschätzende, entwicklungsorientierte Zusammenarbeit sowie die gemeinsame Konkretisierung von Entwicklungsideen mit Teilnehmer, Führungskraft und HR erzeugte nicht nur Klarheit über das Teilnehmerprofil, sondern auch ein hohes Maß an Handlungsorientierung aller Beteiligten mit Blick auf die nächsten Schritte.

Was zeichnet uns aus?
Wir sind MES
Wir sind Entwicklungsorientierung
Im Rahmen von Managementdiagnostik steht oft der bewertende Anteil des Prozesses im Vordergrund, der aus verständlichen Gründen häufig von allen Beteiligten als unangenehm empfunden wird – wer wird schon gerne kritisch bewertet?
Uns bei MES ist es daher umso wichtiger, die Herausforderungen einer neuen, komplexeren Aufgabe klar und deutlich zu benennen, die Stärken des Teilnehmers herauszustellen, aber auch die Risiken, die mit der neuen Aufgabe verbunden sind. Wir arbeiten mit den Ergebnissen und leiten im gemeinsamen Gespräch mit Teilnehmer sowie HR und Vorgesetzten Schritte für die individuelle Entwicklung des Kandidaten ab.